Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse: Experten beraten in der Limburger Arbeitsagentur

Unternehmen: Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar | Datum: 22.03.2016


Das IQ Landesnetzwerk Hessen bietet in der Agentur für Arbeit Limburg regelmäßig Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung an. Personen, die ihre ausländische Berufsqualifikation anerkennen lassen wollen oder deren Berufsabschluss nicht vollständig anerkannt wurde, erhalten hier Hilfe.

Ob Migranten auch in Deutschland in ihrem erlernten Beruf arbeiten können oder ob es hier Beschränkungen gibt, ist ein Themenschwerpunkt der Beratung. Tatsächlich gibt es Berufe, bei denen Anerkennungsverfahren durchlaufen werden müssen, damit die Qualifikation auch in Deutschland anerkannt ist. Manchmal stellt sich auch heraus, dass die Qualifikation nicht gleichwertig mit einer deutschen Ausbildung ist und noch Fachinhalte oder Sprachkenntnisse erworben werden müssen, bevor eine Anerkennung erfolgt. Thorsten Viehmann vom Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS GmbH) berät, wie man bei der Anerkennung der Berufsqualifikation vorgehen sollte, welche Dokumente benötigt werden und welche Hürden es gibt (Terminvereinbarungen telefonisch unter 0151 65497415 oder per Email ).

Bildquelle: Bundesagentur für Arbeit
Bildquelle: Bundesagentur für Arbeit
Maria Mahler vom Zentrum für Arbeit und Umwelt Gießen (ZAUG gGmbH) berät zudem Personen, deren Qualifikation nicht oder nicht vollständig anerkannt wurde. Sie hilft bei der Beurteilung von Anerkennungsbescheiden und gibt einen Überblick über Möglichkeiten die vollständige Anerkennung zu erreichen. Ein Beratungsgespräch kann ebenfalls per E-Mail oder Telefon vereinbart werden (Tel: 0170 3369035, E-Mail:
). Die Beratungen finden in der Arbeitsagentur Limburg, Ste-Foy-Str. 23, statt.

Für die Beratung sei es hilfreich, wenn Zeugnisse, Anerkennungsbescheide der zuständigen Behörde, Lebensläufe sowie Arbeitszeugnisse oder andere Nachweise mitgebracht werden, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Arbeitsagentur und des IQ Landesnetzwerkes Hessen. Das Förderprogramm IQ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. In Hessen wird die Anerkennungsberatung zusätzlich durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

zurück

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angebote ist ausschließlich der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Betreiber des Marktplatz Limburg-Weilburg übernehmen keinerlei Haftung.

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 91460

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2020 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook Marktplatz Limburg-Weilburg bei Instagram