Werbung:
Marktplatz Limburg-Weilburg Pinguin System

Was bewegt... Frank Groos?


Frank Groos - Bürgermeister der Gemeinde Brechen
Frank Groos
Ihr Alter?
44 Jahre

Ihr Geburtsort?
Limburg an der Lahn

Ihr Beruf?
Bürgermeister der Gemeinde Brechen

Ihre vorherigen beruflichen Stationen?
Dipl. Verwaltungswirt beim Magistrat der Stadt Frankfurt am Main

Wer oder was anderes hätten Sie gerne sein mögen?
Da Fußballprofi bei Eintracht Frankfurt wegen spielerischen Defiziten nie in Frage kam, bin ich mit meinem Leben, so wie es bislang gelaufen ist, sehr zufrieden. :-)

Ihr Lieblingshobby?
Musik (ich spiele Posaune). Als Ausgleich zum Beruf entspanne ich sehr gerne bei ausgedehnten Spaziergängen mit meinem Hund Leo.

Ihre größte Tugend?
Ehrlichkeit, Verlässlichkeit

Ihr größter Fehler?
Es gibt Situationen, da wünsche ich mir mehr Gelassenheit.

Welche natürliche Gabe möchten Sie gerne haben?
Aus aktuellem Anlass: Gute Fremdsprachenkenntnisse

Ihr Traum vom Glück?
Ich habe mit meiner Familie und meinem Beruf schon sehr viel Glück erfahren und bin ein zufriedener Mensch. Mein größter Wunsch ist, dass wir alle gesund bleiben.

Was wäre das größte Unglück für Sie?
Wenn meiner Frau oder meinem Kind etwas zustoßen würde.

Welchen Fehler an anderen Menschen entschuldigen Sie am leichtesten?
Wichtig ist, dass man zu seinen Fehlern steht und diese offen einräumt. Dann kann man mit mir über (fast) alles reden.

Welche Charaktereigenschaft schätzen Sie am meisten?
Ehrlichkeit

Was gefällt Ihnen besonders gut an der Region Limburg-Weilburg?
Die Kombination aus zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung in die Ballungszentren einerseits und die hohe Wohnqualität durch die ländlich geprägte, landschaftlich reizvolle Region mit ihren sehr gut ausgeprägten Vereinsstrukturen andererseits.

Was missfällt Ihnen an der Region Limburg-Weilburg?
Dass die eben genannten Vorteile nicht noch besser herausgestellt werden.

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?
Helmut Schmidt, wegen seiner Haltung und Gradlinigkeit

Ihr Lieblingsschriftsteller?
Da ich ein Nordsee-Fan bin: Klaus-Peter Wolf, Autor der Ostfriesenkrimis.

An welchem großen Projekt arbeiten Sie derzeit beruflich?
Ein einzelnes Projekt herauszugreifen, wird meiner Aufgabe als Bürgermeister nicht gerecht. Ich bearbeite täglich mit großer Freude die verschiedensten Aufgaben aus den unterschiedlichsten Bereichen in unserer Gemeinde. Dabei sind mir die täglichen Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürger genau so wichtig, wie beispielsweise große Infrastrukturprojekte.

An welchem großen Projekt arbeiten Sie derzeit privat?
Es gibt einige Bau- und Gartenprojekte, die aber leider im Moment bei mir etwas hinten anstehen. Gott sei Dank unterstützen mich hierbei meine Frau und mein Sohn.

Ihr Motto?
Auf Brecher Platt: "Mer kann net blose und des Mehl im Maul behalle."

Was sind die drei wichtigsten Herausforderungen, die in den nächsten Jahren in der Gemeinde Brechen angegangen werden müssen, und wie stellen Sie sich, grob umrissen, die jeweiligen Lösungen vor?

Es stehen einige große Infrastrukturprojekte an, wie z.B. die Sanierung der Emstalhalle in Oberbrechen oder die Sanierung der Kläranlage in Niederbrechen. Es wird darauf ankommen, dass hier zwar bedarfsgerecht und zukunftsorientiert investiert wird, aber die Finanzierung dabei auf einer soliden Basis steht. Für die Emstalhalle haben wir bereits eine Bestandsanalyse unter Einbeziehung der Nutzer abgeschlossen und eine aus meiner Sicht gute Lösung gefunden. Das Ergebnis wird in Kürze vorgestellt und sich im Haushalt 2018 wiederfinden.

Die Qualitätssicherung und ein bedarfsgerechtes Angebot im Bereich der Kinderbetreuung wird eine große Aufgabe sein. Die Kindertagesstätten befinden sich alle in alleiniger gemeindlicher Trägerschaft. Hier müssen wir als Gemeinde unseren guten Standard halten und durch ein bedarfsgerechtes Angebot, wie z.B. eine Ausweitung der Betreuungszeiten in Werschau, den stetig wachsenden Anforderungen gerecht werden.

Eine weitere schwierige Aufgabe wird der Spagat zwischen Ortskernbelebung einerseits und die damit einhergehende Verkehrsproblematik andererseits sein. Hier stehe ich bereits mit entsprechenden Fachplanern und Hochschulen in Kontakt und würde das gerne für alle drei Ortsteile in einem Beteiligungsprozess gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern entwickeln. Dies sind allerdings langfristig angelegte Projekte, die einen langem Atem brauchen.

zurück

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 914619

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2020 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook