Verlängerung der „ Sonderausstellung Josef Welzel“


Groß war die Anzahl der Besucherinnen und Besucher, die die „Sonderausstellung Josef Welzel“ im Glasmuseum Schloss Hadamar besichtigt haben. Aus diesem Grunde sah sich der Vorstand vom „Trägerverein des Glasmuseums Schloss Hadamar e.V.“ im Einvernehmen mit der Familie Welzel veranlasst, diese Ausstellung bis zum 30. Juni 2018 zu verlängern.

Josef Welzel galt als einer der international renommiertesten experimentellen Archäologen seiner Generation, darüber hinaus war er ein vielseitiger Glaskünstler und Designer. Als Fachlehrer für Glasgestaltung an der Glasfachschule Hadamar von 1963 bis 1992 und im Teilzeitunterricht noch bis zum Jahre 2006, prägte Welzel als Graveur und Schleifer sowie als Formgestalter ganze Generationen von Schülern. Neben der Gravur wirkten seine Arbeiten aus gegossenem Glas sowie die farbigen Glasschmelzexperimente wegweisend. Durch seine vielseitige Ausbildung entwickelte er sich zum Bildhauer, zum Erforscher der antiken Glaskunst und zum Graveur mit weltweiter Anerkennung.

Mehrere Jahrzehnte hat sich Josef Welzel der Rekonstruktion antiker Luxusgläser vornehmlich aus augustinischer Zeit verschrieben. Seine Rekonstruktionsversuche wurden sowohl von Seiten der Wissenschaft gewürdigt wie auch als überragende handwerkliche Leistungen gelobt, insbesondere seine Rekonstruktionen der Amphore aus Olbia, der Portlandvase und des Lykurgos-Bechers aus dem British Museum in London, der Diatrete aus Köln-Braunsfeld, Straßburg, Trier und Grenoble und der Situla aus dem Domschatz von San Marco in Venedig, um nur einige zu nennen.

Wie eingangs erwähnt, ist die Sonderausstellung des Glaskünstlers Josef Welzel im Glasmuseum Schloss Hadamar noch bis Ende Juni 2018 zu sehen, und zwar zu den Öffnungszeiten samstags und sonntags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Sonderführungen unter nach Voranmeldung. Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage www.glasmuseum-hadamar.de

Im Übrigen erschien im letzten Jahr das Buch „Josef Welzel - Glaskünstler, Lehrer, Forscher“. Dieses Buch zeigt auf rd. 200 Seiten mit 130 farbigen Abbildungen und zahlreichen Schwarz-Weiß-Fotos und in deutscher und englischer Sprache die gesamten Schaffensbreite des Künstlers.

Bericht und Fotos von Jürgen Lanio (12/2017)

zurück

Marktplatz Limburg-Weilburg
SIE MÖCHTEN IHR UNTERNEHMEN, IHREN VEREIN ODER NEWS DARSTELLEN?
Wir sind für Sie da: oder Telefon 06431 - 49770498

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der IHK Limburg

© 2018 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube