Was bewegt... Wolfram Uhe?


Wolfram Uhe, Kreishandwerksmeister und Obermeister der Metallinnung Limburg-Weilburg
Kreishandwerksmeister und Obermeister der Metallinnung Limburg-Weilburg

Ihr Alter?
56 Jahre

Ihr Geburtsort?
Limburg a.d. Lahn

Ihr Beruf?
1. Groß- u. Außenhandelskaufmann, 2. staatl. geprüfter Maschinenbautechniker, 3. Metallbaumeister, 4. Geschäftsführer der UHE GmbH und der RAUE GmbH

Ihre vorherigen beruflichen Stationen?
Ausbildung bei Eisen Fischer in Limburg
Ausbildung bei Werner Uhe
Technikakademie Weilburg
Meisterschule FMH Oberursel


Wer oder was anderes hätten Sie gerne sein mögen?
In jungen Jahren Musiker/Künstler, später genau das, was ich jetzt bin.

Ihr Lieblingshobby?
Beruf, Ehrenamt, Wandern und Ski fahren

Ihre größte Tugend?
Improvisationsfähigkeit, verbunden mit dem nötigen Organisationstalent

Ihr größter Fehler?
Ungeduld

Welche natürliche Gabe möchten Sie gerne haben?
Mehrere Sprachen sprechen zu können

Ihr Traum vom Glück?
Möglichst unabhängig und gesund im Kreise meiner Familie und guten Freunden alt zu werden

Was wäre das größte Unglück für Sie?
Ein Unglück oder schwere Krankheiten in der Familie und bei Menschen, die mir nahe stehen

Welchen Fehler an anderen Menschen entschuldigen Sie am leichtesten?
Fast alle ohne bösen Vorsatz, wenn man persönlich nichts dafür kann, und die, für die man verantwortlich ist und man dann auch dazu steht

Welche Charaktereigenschaft schätzen Sie am meisten?
Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Toleranz

Was gefällt Ihnen besonders gut an der Region Limburg-Weilburg?
Eigentlich alles, Landschaft, Infrastruktur, Verkehrsanbindung, usw.

Was missfällt Ihnen an der Region Limburg-Weilburg?
Mangelnde Vorbereitung und Durchführung von Verkehrsobjekten zur Entlastung der Bürger, wie Südumgehung Limburg und die B8-Umgehungen Lindenholzhausen und Brechen

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?
Viele, z.B. Alexander v. Humboldt, Einstein, Edison usw.

Ihr Lieblingsschriftsteller?
Keiner. Wenn ich lese, lese ich meist Fachliteratur oder Biografien.

An welchem großen Projekt arbeiten Sie derzeit beruflich?
An der erfolgreichen Weiterführung meiner beiden Unternehmen

An welchem großen Projekt arbeiten Sie derzeit privat?
Umgestaltung unseres Gartens

Ihr Motto?
Es kommt wie es kommt. Und: Alles wird Gut!

Was sind derzeit die größten Herausforderungen für die Handwerksbetriebe in der Region, allgemein und speziell im Metall-Bereich? Wie sollten Unternehmen, Verbände, Politik und Behörden Ihrer Meinung nach mit diesen Herausforderungen umgehen?

Die größte Herausforderung dürfte, bei aktuell weiterhin guter Konjunkturlage, der Facharbeiter- und Nachwuchsmangel sein. Wie können wir es schaffen, das Image und das Ansehen der Handwerksberufe in den Köpfen der Menschen, insbesondere der Eltern, wenn es um Auszubildende geht, zu verbessern ? Es muss mehr herausgestellt werden, dass man in der Vielschichtigkeit der Handwerksberufe, wenn man denn will, eine erfolgreiche und selbstbestimmte berufliche Zukunft hat, mit hervorragenden Zukunftsperspektiven.
Das Metallhandwerk im Allgemeinen hat ähnlich wie andere Berufe auch mit der leider immer mehr werdenden Bürokratie zu tun. Immer mehr Reglementierung, Zertifizierung und entsprechende Dokumentationspflichten machen das Leben eines Handwerkers neben dem eigentlichen Beruf immer komplizierter, zeitaufwändiger und zwangsläufig dann auch für den Kunden teurer. Jüngstes Beispiel ist wohl die Sache mit dem Datenschutz und dem erforderlichen Datenschutzbeauftragten. Ich wünsche mir in diesen Punkten mehr Unterstützung und Verständnis von Verbänden, Politik und Behörden, um den administrativen Aufwand so gering wie möglich zu halten bzw. zu reduzieren. Nach dem Motto: „So viel wie nötig und so wenig wie möglich.“

zurück

Marktplatz Limburg-Weilburg
SIE MÖCHTEN IHR UNTERNEHMEN, IHREN VEREIN ODER NEWS DARSTELLEN?
Ansprechpartnerin Frau Annja Schneider-Knopp: oder Telefon 06431 - 914619

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2018 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube