Autohaus Weichel: Wachsen, aber bitte mit Augenmaß

Unternehmen: Autohaus Weichel | Datum: 20.06.2018


Autohäuser finden sich meistens in gut erschlossenen Gewerbegebieten, an einer Autobahnabfahrt oder an den großen Ausfallstraßen der Städte. Zum Autohaus Weichel fährt man durch ein Bachtal mitten in einer Wiesenlandschaft und schließlich an einem Sägewerk vorbei. Das Betriebsgelände am Ortsrand von Eisenbach liegt offensichtlich nicht gerade am Puls des regionalen Wirtschaftsgeschehens. Dennoch ist das Autohaus Weichel in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich vom Kleinbetrieb zu einem größeren Mittelständler gewachsen. 2019 steht die 50-Jahr-Feier bevor.

Erfolgsfaktor Stammkunden

„Laufkundschaft haben wir praktisch nicht“, räumt Inhaber Frank Weichel ein. Dennoch hat er niemals ernsthaft darüber nachgedacht, das Unternehmen von seinem angestammten Sitz weg zu verlegen. „Wer zu uns kommt, der kommt gezielt, und ich kann gezielt mit diesen Kunden arbeiten“, sagt Weichel. Deshalb hat er zwar weitaus weniger Verkaufsgespräche im Jahr als andere Autohäuser, aber er verzeichnet eine Abschlussquote, die deutlich über dem Schnitt liegt. Denn seine Kunden sind oft Stammkunden aus Eisenbach und den umliegenden Orten, die er nicht erst noch von der Qualität seines Services überzeugen muss. „Den ersten Wagen verkauft der Vertrieb, den zweiten verkauft die Werkstatt“, lautet ein Lieblingsspruch von Weichel. Denn zufriedene Werkstattkunden kommen in aller Regel als Autokäufer wieder.

Die Möglichkeit, eine weitere Filiale zu eröffnen, die sich vor einigen Jahren einmal ergab, hat der Familienbetrieb bewusst nicht ergriffen. „Ich möchte die Vorteile kurzer Entscheidungswege behalten. Auch wenn ich mich auf den Verkauf konzentriere, kann mich unser Werkstatteam bei wichtigen Entscheidungen schnell erreichen“, sagt Frank Weichel. Der zusätzliche Abstimmungs- und Verwaltungsaufwand schien nicht sehr verlockend. Dazu kam die finanzielle Dimension: Wer rapide und umfangreich wachsen will, schafft das praktisch nur mit Schulden. „Wir arbeiten lieber mit Eigenkapital“, betont der Inhaber. „Ich will nicht bei der Bank anrufen müssen, um nachzufragen, ob ich einen Gebrauchtwagen kaufen darf oder nicht.“ Dass auf dieser Basis das Wachstum nur Schritt für Schritt erfolgen kann, nimmt er gerne in Kauf. Also blieb das Autohaus bis heute seinem Standort treu und entschloss sich trotz der bautechnisch nicht ganz einfachen Lage direkt am Eisenbach zur Erweiterung. So bietet das Autohaus Weichel heute neben dem Vertrieb und der Vertragswerkstatt für Renault auch die Leistungen einer Vertragswerkstatt für Kia und Dacia.

Von der Garage zum 15-Mitarbeiter-Betrieb

Eine Rolle bei der Entscheidung spielte auch die langjährige Verwurzelung im Ort. Frank Weichels Vater Alfred schraubte als gelernter Autoschlosser zunächst nebenberuflich in der Garage an Autos. 1969 richtete er dann die erste kleine Werkstatthalle in der Elisabethenstraße ein. 1972 verlegte er den Betrieb an den Ortsrand und kurz darauf folgte der Verkauf für Renault. 1979 musste das Unternehmen einen schweren Schlag hinnehmen, weil die Gebäude abbrannten. Nach dem Wiederaufbau ging es dann aber Schritt für Schritt voran. Der Ausstellungsraum wuchs in zwei Etappen, inzwischen zehn Werkstattarbeitsplätze sowie einer speziell für Karosseriearbeiten kamen dazu und auch die nötigen Büroräume.

Auch wenn Frank Weichel vor allem auf seine Stammkunden setzt, geht er mit der Zeit. Aktuell befasst sich das Autohaus mit dem Aufbau einer eigenen Facebookseite. „Das ist nicht unbedingt mein Medium, aber wenn heute immer mehr Menschen so zu erreichen sind, müssen wir uns da natürlich auch präsentieren“, sagt der Chef. Schließlich hat er den Anspruch, das Unternehmen so zukunftsfähig, wie es ist, an seine Tochter Silvana weiterzugeben, die ihn bereits im Vertrieb unterstützt.

„Wir arbeiten Hand in Hand“

Ein Zukunftsthema ist auch die Mitarbeitersuche. Ähnlich wie viele andere Handwerksunternehmen spürt auch das Autohaus den Fachkräftemangel. Früher wurde Frank Weichel und vor ihm sein Vater bei der Suche nach Auszubildenden oder Mitarbeitern oft im Ort oder im Kreis der Stammkunden und ihrer Verwandtschaft fündig. Wenn er heute, wie derzeit, dringend einen Monteur braucht, ist auf dem Arbeitsmarkt kaum noch jemand zu bekommen, und bei den Bewerbern um einen Ausbildungsplatz sind oft Kandidaten dabei, bei denen Schulbildung und Arbeitseinstellung einfach nicht passen.
Wer aber erst mal dabei ist, der bleibt normalerweise auf Dauer im Autohaus Weichel. Heute besteht das Team aus rund 15 Mitarbeitern, von denen einige schon auf mehr als 20 Jahre Betriebszugehörigkeit zurückblicken. Die Atmosphäre in einem kleinen, handwerklich ausgerichteten Betrieb sieht Frank Weichel als weiteren klaren Vorteil gegenüber größeren Autohäusern, bei denen es oftmals in der Abstimmung zwischen den Abteilungen knirscht: „Wir arbeiten Hand in Hand und ich kann mich auf meine Leute absolut verlassen.“

zurück

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angebote ist ausschließlich der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Betreiber des Marktplatz Limburg-Weilburg übernehmen keinerlei Haftung.

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 91460

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2021 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutz | Cookie-Einstellungen | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook Marktplatz Limburg-Weilburg bei Instagram