Werbung:
Tobias Eckert SPD - Zukunft jetzt machen Karriere bei Pinguin System

Nachruf: Paul Grimm


Waldbrunn/Weilburg (HPS). – Am 5. Juli ist der aus Waldbrunn-Fussingen stammende und weltweit bekannte Künstler Paul Grimm im Alter von 92 Jahren verstorben. In der langen Zeit seines künstlerischen Wirkens hat sich Paul Grimm weltweit einen großen Ruf als Künstler erworben, insbesondere in Europa und in Asien. Sein künstlerisches Schaffen wurde weltweit mit zahlreichen Würdigungen anerkannt.

„Paul Grimm gehört zu den wenigen Künstlern unserer Region, der mit seiner Kunst Weltrang erreicht hat.“, so hat es der bekannte Weilburger Illustrator und Kunstexperte Dieter Boger einmal zutreffend formuliert.

Geboren wurde Paul Grimm am 29. Juni 1926 als fünftes Kind von Theodor und Maria Grimm; insgesamt hatte Paul Grimm neun Geschwister. Paul Grimm wirkte als Künstler und Lehrer, entsprechend seinem künstlerischen Wirken bezeichnete er sich als Feuerplastiker und Bildhauer. Auch gestaltete er die Innenräume zahlreicher Kirchen (Altar, Tabernakel, Kanzel, etc.) wesentlich mit, so auch in seiner Heimatgemeinde Fussingen und in Lahr. Seine Biographie führte nicht nur durch die Welt der Kunst, sondern auch um den ganzen Globus. Als Lehrer wirkte Paul Grimm auch in Westerburg und in Hadamar.

Durch den langjährigen Pfarrer Albert Keller von Heilig Kreuz Weilburg, ebenfalls aus Fussingen stammend, und den früheren Bürgermeister Hans-Peter Schick (Schüler von Paul Grimm und mit familiären Wurzeln in Fussingen) war Paul Grimm mit der Stadt Weilburg eng verbunden. So präsentierte er in Weilburg seine weltbekannte Feuerplastik ebenso wie viele weitere Werke seines Schaffens als Bildhauer. Seine Verdienste für die Kunst in Weilburg wurde 2016 mit der Verleihung der „Johannes Meyer – Plakette“ der Stadt Weilburg gewürdigt. Im Oktober 2016 fand in der Aula des Komödienbaus die letzte Ausstellung mit Werken von Paul Grimm in Anwesenheit des Künstlers statt. Bei dieser Ausstellung übergab Paul Grimm sieben seiner wertvollen Werke als Dauerleihgabe an die Stadt Weilburg an der Lahn.

Textquelle: Hans-Peter Schick

zurück

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
Ansprechpartnerin Frau Annja Schneider-Knopp: oder Telefon 06431 - 914619

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2018 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook