Werbung:
Marktplatz Limburg-Weilburg Pinguin System

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 07.02.2019


Limburg (ots) - 1.Zeuge vertreibt Einbrecher Limburg-Ahlbach,
Hinterstraße, Mittwoch, 06.02.2019, 17.45 Uhr

(si)Am Mittwochnachmittag wurde ein Einbrecher in der Hinterstraße in Ahlbach von einem Zeugen auf frischer Tat ertappt. Der unbekannte Täter betrat, gegen 17.45 Uhr, zunächst das Gelände des freistehenden Einfamilienhauses, auf welchem sich auch ein ehemaliges, landwirtschaftliches Gebäude befindet und verschaffte sich mit Hilfe einer Leiter durch ein Fenster Zutritt zu dem Nebengebäude. Dabei wurde der Täter von dem Zeugen beobachtet und angesprochen, woraufhin der Einbrecher in das Gebäude floh und im Anschluss durch ein zur Ziegelstraße hin gelegenes Fenster die Flucht ergriff. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 45 bis 50 Jahre alten Mann mit schlanker Figur und rundlichem Gesicht gehandelt haben. Der Mann habe einen Dreitagebart gehabt und ein osteuropäisches Aussehen. Bekleidet sei der Mann mit schwarzer Schirmmütze, dunkler Oberbekleidung sowie schwarzen Handschuhen gewesen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2.Autoaufbrecher flüchten ohne Beute, Limburg, Sackgasse,
Sonntag, 03.02.2019, 17.00 Uhr bis Mittwoch, 06.02.2019, 22.00 Uhr

(si)Zwischen Sonntag und Mittwoch haben Autoaufbrecher in einem Parkhaus in der Sackgasse in Limburg die Scheibe eines geparkten Mitsubishi Outlander eingeschlagen. Im Anschluss ergriffen die Täter dann die Flucht, ohne den Fahrzeuginnenraum betreten zu haben. Der entstandene Sachschaden an dem schwarzen Fahrzeug wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3.Gartenhütte von Einbrechern heimgesucht, Hünfelden-Ohren,
Obergasse, Dienstag, 05.02.2019, 11.00 Uhr bis Mittwoch, 06.02.2019,
07.45 Uhr

(si)Zwischen Dienstag und Mittwoch wurde eine Gartenhütte in der Obergasse in Ohren von Einbrechern heimgesucht. Die bisher unbekannten Täter hängten das Gartentor des Grundstückes aus und machten sich im Anschluss an der Holztür der Hütte zu schaffen, aus welcher sie dann eine Kettensäge im Wert von mehreren hundert Euro entwendeten. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431)
91400 in Verbindung zu setzen.

4.Trickbetrüger treiben mit sogenanntem Enkeltrick ihr Unwesen,
Kreis Limburg-Weilburg, Dienstag, 06.02.2019 bis Mittwoch, 07.02.2019

(si)Am Dienstag und Mittwoch dieser Woche kam es wieder zu mehreren Anrufen bei älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern im Kreis Limburg-Weilburg, bei denen gewissenlose Betrüger mit dem Enkeltrick schnell Kasse machen wollten. Am Telefon gaben sich die Anrufer als Familienmitglieder aus und täuschten eine finanzielle Notlage z. B.
aufgrund eines Immobilienkaufes vor. Auf diese Weise wollten die Täter die Angerufenen zu der Übergabe eines höheren Geldbetrages bewegen. Bis dato sind der Polizei glücklicherweise keine Fälle bekannt geworden, bei denen die Täter ihr Ziel erreichen konnten.
Trotzdem gilt es immer höchst sensibel und wachsam zu sein.
Geldverhandlungen am Telefon und die anschließende Übergabe von hohen Bargeldbeträgen an der Wohnungstür müssen ein absolutes Tabu sein!
Gerade ältere Mitmenschen werden allzu schnell von den psychologisch geschulten Anrufern um den Finger gewickelt. Einmal in ein Gespräch verwickelt, wird es schwer sich diesem zu entziehen. Aber auch jüngere Personen können etwas gegen die Betrüger unternehmen. Sie selbst haben Eltern, Onkels, Tanten oder einfach nur Nachbarn, die aufgrund ihres Alters zum Kreis potentieller Opfer gehören könnten?
Sprechen Sie diese an! Fragen Sie, ob der Enkeltrick bekannt ist und sensibilisieren sie diese Personen. Je mehr Menschen von den Betrügereien erfahren, desto weniger Opfer gehen den Straftätern auf den Leim.

5.22-jährige Fußgängerin angefahren, Hadamar-Niederhadamar,
Mainzer Landstraße, Mittwoch, 06.02.2019, 19.40 Uhr

(si)Am Mittwochabend wurde eine 22-jährige Fußgängerin in der Mainzer Landstraße in Niederhadamar von einem Pkw angefahren. Die Frau überquerte gegen 19.40 Uhr die Fahrbahn, als ein 28 Jahre alter Mann in seinem Ford Fiesta die Mainzer Landstraße in Fahrtrichtung Hadamar befuhr und mit der Fußgängerin zusammenstieß. Die 22-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass sie zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden musste.

zurück

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 914619

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2019 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook