Werbung:
Marktplatz Limburg-Weilburg Pinguin System

In den Frühling auf zwei Rädern


Mit dem wärmeren Wetter nimmt die Zweiradsaison wieder Fahrt auf. Motorräder und Fahrräder, ob mit elektrischem Zusatzantrieb oder ohne, werden aus Garagen und Kellern geholt und fit für den Einsatz gemacht. Weil die Technik an vielen Zweirädern komplizierter geworden ist, wird das heute oft zum Fall für den Profi. „Einmal im Jahr, entweder zum Beginn der Saison oder aber im Herbst vor dem Einlagern, ist eine Inspektion angebracht“, sagt Myriam Meuer-Wichmann, die Geschäftsführerin von Zweirad Meuer in Diez. Für den Frühjahrs-Check empfiehlt sie eine möglichst frühe Terminvereinbarung im Januar oder Februar, wenn die Werkstatt noch überschaubar ausgelastet ist.
Einige Dinge können Zweiradbesitzer aber auch selbst erledigen. Dazu gehört unbedingt die regelmäßige Kontrolle des Reifendrucks. „Rund zwei Drittel der Fahrräder sind mit zu wenig Reifendruck unterwegs“, sagt Meuer-Wichmann. „Das erhöht den Kraftaufwand. Man hat also mehr Mühe beim Eintreten, beim E-Bike wird der Akku schneller leer und entsprechend verbraucht das Motorrad mehr Sprit.“ Darüber hinaus verschleißen die Reifen schneller und müssen früher erneuert werden.

Genauso wichtig ist die Überprüfung der Bremsen: Greifen sie noch richtig und bringen das drehende Rad schnell zum Stillstand oder schleifen sie länger über das Rad? Letzteres verlängert den Bremsweg und bildet damit ein Sicherheitsrisiko für Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer.
Zunehmend gibt es außerdem Probleme mit den Akkus von E-Bikes, die im Frühjahr nicht mehr funktionieren. Meist liegt das an einer falschen Lagerung. Frost kann Akkus den Garaus machen. Aber auch in warmer Umgebung können sich Stromspeicher tiefentladen und dadurch auf Dauer unbrauchbar werden. Myriam Meuer-Wichmann empfiehlt, Akkus während längerer Lagerphasen immer wieder einmal zu laden. Außerdem gibt es spezielle Frischhaltegeräte, an die Akkus in dieser Zeit angeschlossen werden können. Motorradbatterien sind robuster, sollten aber auch frostfrei gelagert werden. Auch die Akkus und alle anderen Teile der Elektronik werden im Fachbetrieb überprüft und falls nötig repariert oder ausgetauscht.

zurück

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 914619

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2019 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook