Werbung:
Marktplatz Limburg-Weilburg Pinguin System

Vollversammlung bei der IHK

Unternehmen: Industrie- und Handelskammer Limburg | Datum: 15.04.2019


Die wohl wichtigste Nachricht nach der Vollversammlung der Limburger Industrie- und Handelskammer (IHK) war wohl die Wiederwahl von Präsident Ulrich Heep für die nächsten fünf Jahre. Mit einem Wahlergebnis von 100 Prozent wurde Ulrich Heep in seinem Amt bestätigt. Doch die weiteren Wahlen zeigen auf, dass der Weg der IHK geebnet und ganz auf Zukunft ausgerichtet ist. Denn mit Stephan Schmidt, Julia Häuser, Klaus Merz und Andrea Benker-Ritter wurde das Präsidium mit vier Vize-Präsidenten nach einer Wahl ausgestattet, dass die Spitze erheblich verjüngt. Diese Verjüngung wurde eingeleitet, nachdem die bisherigen drei stellvertretenden Vize-Präsidenten Christa Oesterling, Leonhard Wagner und Werner Orth nicht mehr für dieses Amt antraten. Eine Verjüngung die aber letztendlich kein Risiko bedeutet, können doch mit Stephan Schmidt und Julia Häuser gleich zwei neue Vize-Präsidenten auf die Erfahrungen ihres Vaters beziehungsweise Mutter zurückgreifen. Beide Elternteile, Günter Schmidt und Petra Häuser, haben über mehrere Jahrzehnte die Geschicke der IHK Limburg geleitet und geprägt.
Nach der Vollversammlung trafen sich nun die Mitglieder zu einer kleinen Feierstunde im „360 Grad“ in der WerkStadt. Hier hob Präsident Ulrich Heep in kurzen Worten das Engagement der drei ausscheidenden Vize-Präsidenten hervor die für eine weitere Wahl aus Altersgründen nicht mehr zur Verfügung standen. Es sei, nach den Worten von Ulrich Heep, in dieser Zusammenarbeit viel erreicht worden. Wichtige Themen sind angegangen worden und in der Zusammenarbeit „richtige Freundschaften entstanden“. Man sei auch oft nicht einer Meinung gewesen, doch am Ende hätte man zu 150 Prozent das erarbeitete zusammen getragen „es hat gepasst“. Für die Zukunft kann sich Ulrich Heep einen „Seniorenstammtisch“ vorstellen, der sich halbjährlich mit ehemaligen Vorstandsmitgliedern trifft. Danach stand für Ulrich Heep die Aufgabe an, die verdienten, langjährigen Mitglieder mit Urkunden zu ehren. Dies waren für 15-jährige Mitgliedschaft im Präsidium der IHK Christa Oesterling „eine Verfechterin und die Jeanne d’Arc des Oberlahnkreises“, Leonhard Wagner, Werner Orth, Ursula Falkenbach, Christian Zierfas, Hans-Jörg Bördner, Reinhard Vohl und Ludwig Zeus, die allesamt Ehrennadeln und Urkunden erhielten.
Doch Ulrich Heep und die IHK-Hauptgeschäftsführerin Monika Sommer hatten für diesen Abend noch eine besondere Überraschung parat. Denn erstmals wurde von der IHK-Limburg die Ehrenmitgliedschaft in Form einer Goldenen Nadel vergeben. Eine Auszeichnung für Mitglieder „die es nicht in Massen gibt“ so Ulrich Heep. Vielmehr soll diese Auszeichnung an Personen vergeben werden, die sich über Jahrzehnte für die IHK verdient gemacht haben. Und an diesem Abend waren es gleich drei Personen, denen diese Ehre zuteilwurde. Den Anfang macht Petra Häuser, die über 12 Jahre dem Präsidium als Vize-Präsidentin angehört und auch über viele Jahrzehnte sich in Ausschüssen einbrachte. Die zweite Goldene Nadel ging an den Ehrenpräsidenten Günter Schmidt „der das Ehrenamt gelebt hat“. Günter Schmidt war 14 Jahre Vize-Präsident und 10 Präsident der IHK-Limburg. Die dritte Auszeichnung ging an Paul Friedhelm Scheu der 29 Jahre der Vollversammlung angehörte. Davon vier Jahre als Vize-Präsident und 12 Jahre als Präsident. In den Dank durch Ulrich Heep eingeschlossen wurden auch die 600 Ehrenamtlichen von denen sich 56 für eine Kandidatur für ein Amt und damit für einen der 30 Sitze beworben hatten. Letztendlich wurden elf neue Mitglieder gewählt und 19 im Amt für die Vollversammlung bestätigt. Auch richtete Ulrich Heep einen Blick in die Zukunft. Nach seinen Worten liegen die Schwerpunkt in der Arbeit der IHK in den kommenden fünf Jahren im Bereich der Digitalisierung, der Verkehrsinfrastruktur, der Gewinnung von Fachkräften, der Berufsschulstandorte und dem Brexit. kdh

zurück

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 914619

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2019 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook