Werbung:
Marktplatz Limburg-Weilburg Pinguin System

Gelungene Gemeinschaftsinvestition von Landkreis und Stadt in Oberweyer – Wendel: „CDU arbeitet konsequent und zielgerichtet an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Infrastruktur.“


In Oberweyer sind Ende letzten Jahres rund 300 m der Oberdorfstraße zwischen Ortseinfahrt und Schäferstraße grundhaft saniert worden. Dabei handelte es sich um ein Gemeinschaftswerk des Landkreises Limburg-Weilburg und der Stadt Hadamar. Von der erfolgreichen Umsetzung konnte sich der Arbeitskreis Raumordnung, Wirtschaft und Verkehr bei einem Ortstermin im Rahmen des Sommerprogramms der CDU-Kreistagsfraktion überzeugen.

So wurden bei der Ortsdurchfahrt der Kreisstraße 496 die Fahrbahn, Rinne, Gehsteige sowie Kanal und die Wasserleitung erneuert. Weiterhin wurden ein DIN-gerechter Fußgängerüberweg und zwei wirklich sehr gelungene barrierefreie Bushaltestellen geschaffen. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,2 Mio. Euro, von denen die Stadt Hadamar 716.000 € getragen hat. Der Landkreis selbst beteiligte sich mit 444.000 € und erhielt hierfür Fördermittel in Höhe von rund 340.000 € vom Land Hessen. Bürgermeister Michael Ruoff (CDU) erläutert, dass somit ein Meter Straße 4.000 Euro gekostet hat. Zusammen mit dem anwesenden Ortsvorsteher Heribert Jeck (CDU) lobte er die gute Zusammenarbeit mit dem Landratsamt.

„Die gelungene Maßnahme in Oberweyer steht beispielhaft für die vielen weiteren gelungenen Straßenbauprojekte, die der Landkreis Limburg-Weilburg im Rahmen des Kreisstraßenprojektes initiiert hat“, so die Arbeitskreisvorsitzende Elke Fehr. CDU-Kreistagsfraktionschef Christian Wendel sagte: „Wir arbeiten als CDU im Landkreis konsequent und zielgerichtet an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Infrastruktur. Diese ist ein wichtiger Standortfaktor und daher im Fokus unserer Arbeit.“

Insgesamt kann die Gesamtmaßnahme als sehr gelungen bezeichnet werden, auch wenn zwei Anlieger, die dazukamen, auf kleinere Mängel hinwiesen. Hierbei handelt es sich um eine lose Platte und eine bereits schon umgefahrene Warnbarke. Auch wurde festgestellt, dass an einigen Stellen von der Firma nachgesandet werden muss. Bürgermeister Ruoff nahm diese Anliegen mit, um mit der ausführenden Baufirma die erforderlichen Nachbesserungen im Rahmen der Gewährleistung abzustimmen.

zurück

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 914619

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2019 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook