Werbung:
Marktplatz Limburg-Weilburg Pinguin System

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 12.09.2019


Limburg (ots) - 1. Sprengung von Geldautomaten scheitert,
Dornburg-Langendernbach, Mainzer Straße, Donnerstag, 12.09.2019, 02.40 Uhr

(si)In der Nacht zum Donnerstag ist in der Mainzer Straße in Langendernbach die Sprengung eines Geldautomaten gescheitert. Ersten Ermittlungen zu Folge machten sich zwei maskierte und dunkel gekleidete Täter zwischen 02.15 Uhr und 02.50 Uhr an dem Automaten im Vorraum einer dortigen Bankfiliale zu schaffen und versuchten diesen zu sprengen. Im Anschluss ergriffen die Unbekannte allerdings die Flucht, ohne den Geldautomaten geöffnet zu haben. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Nach Feststellung der Tat gegen 07.20 Uhr wurde der Bereich rund um den Geldautomaten aufgrund der polizeilichen Maßnahmen zunächst abgesperrt. Zudem erfolgte eine Gasmessung der Feuerwehr aus Frickhofen, welche negativ verlief.

Aufgrund des vermehrten Sprengens von Geldautomaten, auch in anderen Bundesländern, wurde im Hessischen Landeskriminalamt eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die sich ausschließlich mit diesem Phänomen beschäftigt. Die erfahrenen Ermittlerinnen und Ermittler, die gemeinsam mit der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main sowie mit Unterstützung aller hessischen Polizeipräsidien agieren, haben bereits jetzt große Fortschritte erzielt. So liegen mittlerweile belastbare polizeiliche Erkenntnisse vor, dass die Straftäter für die Begehung dieser Delikte aus umliegenden Ländern anreisen und sich direkt nach der begangenen Tat mithilfe hochmotorisierter Fahrzeuge, rücksichtsloser und für Dritte sehr gefährlicher Fahrweise wieder ins Ausland absetzen.

Das Hessische Landeskriminalamt bittet Sie deshalb im Rahmen Ihrer Bankgeschäfte grundsätzlich auf verdächtiges Verhalten von Personen zu achten. Nach polizeilichen Erkenntnissen werden die späteren Ziele im Vorfeld ausgekundschaftet. Die Täter betreten die Räumlichkeiten, schauen sich die Gegebenheiten an, fertigen Bilder oder Videos und verlassen die Örtlichkeit, ohne ein Bankgeschäft getätigt zu haben.
In dieser sogenannten "Vortatphase" bewegen sich die Täter recht unauffällig. Für die eigentliche Tatbegehung werden neben hochmotorisierten auch unauffällige Kraftfahrzeuge (Mittelklassewagen, Kleintransporter, etc.), oder auch Motorroller genutzt. Sollten Sie solche Auffälligkeiten feststellen, informieren Sie direkt die Polizei unter der 110 und sprechen Sie die Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen der jeweiligen Bank oder Sparkasse an. Sofern es möglich ist, versuchen Sie sich Details zu merken. Für die Polizei ist jeder Hinweis wichtig. Auch mit vermeintlich unwichtigen Details, wie z.B. das Aussehen der Personen oder welche Sprache gesprochen wurde, können Sie uns helfen, diese rücksichtslosen Straftäter zu ergreifen. Treten Sie jedoch niemals an verdächtige Personen heran!
Rufen Sie umgehend die Polizei unter der 110!

Sollten Sie Zeuge einer Geldautomatensprengung werden, bringen Sie sich direkt in Sicherheit und rufen Sie die Polizei. Betreten Sie nach einer solchen Tat niemals die Räumlichkeiten, in denen es zur Explosion gekommen ist! Sie bringen sich hierdurch in Gefahr.
Weiterhin ist es für die Arbeit der Polizei sehr wichtig, den Tatort unverändert vorzufinden und untersuchen zu können. Sollten Sie im Zusammenhang mit der Sprengung verdächtige Personen wahrnehmen, achten Sie auf Details. Die Anzahl der beteiligten Personen, die Kleidung oder die Sprache sind wichtige Hinweise für unsere Ermittlerinnen und Ermittler. Auch das Fluchtfahrzeug sowie die Fluchtrichtung der Täter sind von großer Bedeutung für einen Ermittlungserfolg. Zeugen, die, ohne sich selbst in Gefahr gebracht zu haben, Fluchtphasen mit dem Smartphone aufgenommen haben, gaben der Polizei bereits wertvolle Hinweise.

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2.Schülerin unsittlich berührt, Limburg, Brückengasse, Mittwoch,
11.09.2019, 10.50 Uhr

(si)Am Mittwochvormittag ist ein 11-jähriges Mädchen in der Brückengasse in Limburg von einem Passanten unsittlich berührt worden. Die Schülerin aus Frankfurt war mit ihrer Schulklasse in der Brückengasse unterwegs, als ein Mann ihr ans Gesäß gefasst haben soll. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Täter, konnte ein 27 Jahre alter Tatverdächtiger von Mitarbeitern des Ordnungsamtes Limburg im Bereich der Werner-Senger-Straße festgestellt und dort von einer Streife der Limburger Polizei festgenommen werden. Der Mann wurde für weitere polizeiliche Maßnahmen auf die Polizeistation nach Limburg gebracht. Gegen den Mann, welcher bereits unter anderem wegen Diebstahlsdelikten polizeilich bekannt ist, wurde eine Anzeige erstattet und er muss nun mit strafrechtlichen Folgen rechnen.

3.Kabeldiebe schlagen zu, Waldbrunn-Fussingen, Tannenweg,
Dienstag, 10.09.2019, 17.00 Uhr bis Mittwoch, 11.09.2019, 06.30 Uhr

(si)In der Nacht zum Mittwoch haben Kabeldiebe auf einer Baustelle im Tannenweg in Fussingen zugeschlagen. Die Unbekannten durchtrennten zwei Starkstromkabel, welche zu einem auf der Baustelle stehenden Kran und einem Stromverteiler führten, und entwendeten insgesamt rund
80 Meter des Kabels. Zudem brachen die Täter einen, auf dem Baustellengelände stehenden, Bauwagen auf und nahmen daraus mehrere Verlängerungskabel sowie einen Stromverteiler an sich. Der bei dem Diebstahl entstandene Schaden wird auf mindestens 3.500 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4.Motorradfahrer bei Unfall verletzt, Landesstraße 3025, zwischen
Audenschmiede und Weilmünster, Mittwoch, 11.09.2019, 18.45 Uhr

(si)Am frühen Mittwochabend wurde ein 21 Jahre alter Motorradfahrer auf der Landesstraße 3025 zwischen Audenschmiede und Weilmünster so schwer verletzt, dass er zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der 21-Jährige war mit seiner Yamaha auf der Landesstraße in Fahrtrichtung Weilmünster unterwegs, als er einen vor ihm fahrenden Opel Corsa überholen wollte. Dafür zog der Motorradfahrer mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und bemerkte augenscheinlich einen dort fahrenden Honda Civic zu spät.
Ersten Ermittlungen zu Folge bremste der Motorradfahrer stark ab, als er den Civic sah, verlor dabei die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte mit diesem zu Boden. Die Yamaha rutschte im Anschluss noch ohne Fahrer rund 50 Meter dem Civic entgegen und prallte schließlich frontal gegen den Pkw. Bei dem Zusammenstoß mit dem Pkw wurde die Yamaha in ein angrenzendes Feld abgewiesen, wo das Zweirad schließlich zum Stillstand kam. Die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf mindestens 3.000 Euro geschätzt.

5.VW Polo auf Parkplatz von Supermarkt beschädigt, Bad Camberg,
Beuerbacher Landstraße, Mittwoch, 11.09.2019, 09.50 Uhr

(si)Am Mittwochvormittag wurde ein VW Polo auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Beuerbacher Landstraße bei einer Unfallflucht beschädigt. Laut Zeugenaussage soll ein links neben dem VW geparkter Audi, gegen 09.50 Uhr, beim Ausparken die linke Seite des VW beschädigt und im Anschluss ohne anzuhalten die Flucht ergriffen haben. Bei dem Flüchtigen habe es sich um einen grauen Audi A 5 gehandelt. Der an dem VW entstandene Sachschaden wird auf mindestens
2.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

zurück

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 914619

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2019 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook