Werbung:
Marktplatz Limburg-Weilburg Pinguin System

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 19.09.2019


Limburg (ots) - 1.22-Jährige beleidigt und verletzt, Limburg, Auf der Unterheide, Dienstag, 17.09.2019, 21.20 Uhr

(si)Eine 22-jährige Frau zeigte gestern bei der Polizei an, dass sie am Dienstagabend in der Straße "Auf der Unterheide" in Limburg von einem bisher unbekannten Mann beleidigt und verletzt wurde. Die Frau war gegen 21.20 Uhr zu Fuß unterwegs, als ihr ein augenscheinlich alkoholisierter Mann entgegenkam und sie beleidigt haben soll. Im Anschluss habe der Mann der Frau dann eine Brotdose aus der Hand genommen und ihr diese ins Gesicht geworfen, wodurch die 22-Jährige verletzt wurde. Laut den Angaben der Geschädigten soll der Täter etwa 50 Jahre alt sowie circa 1,75 m groß gewesen sein und kurze grau-weiße Haare sowie einen Bart gehabt haben. Zudem wäre der Mann mit einer dunkelgrünen Jacke bekleidet gewesen und nach dem Angriff in Richtung Schafsberg zu Fuß geflüchtet. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2.18-Jähriger bei Auseinandersetzung auf Kerb verletzt, Elz,
Rathausstraße, Sonntag, 15.09.2019, 02.00 Uhr

(si)Wie erst jetzt bei der Polizei in Limburg angezeigt wurde, ist ein 19-jähriger Mann in der Nacht zum Sonntag während der Kerb in Elz im Treppenhaus des Bürgerhauses bei einer Auseinandersetzung verletzt worden. Der 19-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass er gegen
02.00 Uhr zu den Toiletten gehen wollte, als ihn ein bisher unbekannter Mann auf der Treppe des Bürgerhauses ins Gesicht geschlagen hätte. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung sollen sich noch zwei weitere Männer an dem folgenden Handgemenge beteiligt haben, wobei einer der Angreifer mit einer Flasche zugeschlagen haben soll. Bei der Auseinandersetzung wurde der 19-Jährige so schwer verletzt, dass er ärztlich behandelt werden musste. Laut den Angaben des Geschädigten soll ein Täter etwa 19 bis 22 Jahre alt und zwischen
1,75 m und 1,80 m groß gewesen sein. Zudem habe dieser Mann braune kurze Haare, eine schlanke Figur sowie einen etwas dunkleren Teint gehabt. Die beiden anderen Angreifer sollen zwischen 17 und 22 Jahre alt gewesen sein. Die Limburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum genauen Tathergang aufgenommen und bittet mögliche Zeugen und Hinweisgeber sich unter der Telefonnummer (06431) 91400 zu melden.

3.Festnahme nach Einbruch in Kiosk, Limburg, Frankfurter Straße, Donnerstag, 19.09.2019, 01.30 Uhr

(si)In der Nacht zum Donnerstag konnte nach einem Einbruch in einen Kiosk in der Frankfurter Straße in Limburg ein 17 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen werden. Ein Zeuge hatte gegen 01.30 Uhr die Polizei verständigt, nachdem er beobachtet hatte, wie eine männliche Person mit einer auffällig roten Jacke durch eine eingeschlagene Scheibe in einen Kiosk eingebrochen war. Kurze Zeit später ging ein weiterer Anruf bei der Polizei ein, in welchem ein Randalierer im Bereich des Fischmarktes gemeldet wurde, auf welchen die Personenbeschreibung des Einbrechers ebenfalls passte. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung nach diesem Mann, fiel einer Streife der Limburger Polizei eine Person in der Grabenstraße auf, auf welche die Beschreibung des Einbrechers und Randalierers passte. Da sich bei einer anschließenden Kontrolle der Tatverdacht gegen den jungen Mann erhärtete, wurde der 17-Jährige festgenommen und für weitere polizeiliche Maßnahmen zur Polizeistation nach Limburg gebracht.
Gegen den Festgenommenen, welcher bereits hinreichend wegen
Körperverletzung- und Eigentumsdelikten polizeilich bekannt ist, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem besteht der Verdacht, dass der 17-Jährige ebenfalls in der Nacht zum Donnerstag versucht hatte, in eine Goldschmiede am "Fischmarkt" einzubrechen. In diesem Fall konnte der Täter das Geschäft zwar nicht betreten, allerdings entstand an der Scheibe des Gebäudes ein Sachschaden in Höhe von mindestens 500 Euro. Der 17-Jährige befindet sich zurzeit in Polizeigewahrsam. Über eine mögliche Vorführung vor einem Haftrichter am morgigen Tage wird noch entschieden.

4.Rüttelplatten entwendet, Limburg, Westerwaldstraße und
Oudenburger Ring, Dienstag, 17.09.2019, 18.00 Uhr bis Mittwoch, 18.09.2019, 07.00 Uhr

(si)Gleich zweimal hatten es Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch auf Rüttelplatten abgesehen. In der Westerwaldstraße in Limburg schlugen die Diebe auf einem Parkplatz unterhalb der "Neuen Lahnbrücke" zu und nahmen eine gelbe Rüttelplatte der Marke "Wacker Neuson" an sich, welche auf der Ladefläche eines dort geparkten Peugeot Boxer stand. Der Wert dieser Arbeitsmaschine wird auf mindestens 2.500 Euro geschätzt. Zu einem weiteren Diebstahl kam es dann im Oudenburger Ring in Dietkirchen. Hier betraten Unbekannten einen Garten und entwendeten eine dort stehende Rüttelplatte.
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5.Gurtkontrollen im Bereich von Kindergarten und Schule,
Beselich-Obertiefenbach, Auer Weg und Schupbacher Straße, Mittwoch, 18.09.2019, 07.40 Uhr bis 09.00 Uhr

(si)Ein spezielles Augenmerk auf Gurtverstöße hatten Beamte des Regionalen Verkehrsdienstes der Polizeidirektion Limburg-Weilburg am Mittwochvormittag bei zwei Kontrollen im Bereich einer Schule und eines Kindergartens in Beselich-Obertiefenbach. Zwischen 07.40 Uhr und 08.10 Uhr kontrollierten die eingesetzten Beamten in der Schupbacher Straße unterhalb der dortigen Grundschule insgesamt 32 Fahrzeuge, wobei vier Verstöße festgestellt wurden. In zwei Fahrzeugen wurde jeweils ein darin sitzendes Kind ohne Sicherung befördert und in einem weiteren Fahrzeug fuhren sogar mehrere Kinder mit, ohne mit einen Gurt gesichert zu sein. Zudem konnte auch ein Erwachsener ohne den erforderlichen Sicherheitsgurt festgestellt und verwarnt werden. Bei einer weiteren Kontrolle zwischen 08.15 Uhr und
09.00 Uhr in der Auer Weg unterhalb eines Kindergarten konnten dann insgesamt drei Verstöße festgestellt werden. Bei dieser Kontrolle wurden 17 Fahrzeuge kontrolliert, wobei ein Erwachsener sowie zwei Kinder ohne Sicherheitsgurt in dem jeweiligen Fahrzeug unterwegs waren.

zurück

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 914619

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2019 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook