Werbung:
Marktplatz Limburg-Weilburg Pinguin System

Karriere vor der Haustür im Bürgerhaus Obertiefenbach

Unternehmen: Kreishandwerkerschaft | Datum: 04.11.2019


Selten hat eine Veranstaltung für interessierte Schülerinnen und Schüler die einen Beruf suchen auf solch positive Resonanz gestoßen, wie dies bei der Veranstaltung „Karriere vor der Haustür“ im vollbesetzten Bürgerhaus von Obertiefenbach der Fall war. Eingeladen wurden Eltern und Schülerinnen und Schüler aus den Abschlussklassen der Schulen aus dem Landkreis Limburg-Weilburg. Und man kleckerte nicht, sondern klotzte. Dies fing schon beim Moderator an, der in Person von Osman Citir einen mehr als unterhaltsamen Plauderer hatte. Er sprach die Jugendlichen in diesem Kreis persönlich an und sprach von einem Pflock den es gilt von den Jugendlichen zu beseitigen. An diesem Pflock seien die Jugendlichen sinnbildlich durch Vorurteile in Sachen Ausbildung gebunden. Eine Ausbildung sei keine Sackgasse und „wir wollen ihre Kinder von diesem Pflock befreien“. Weiter ging es mit der Zahl an Ehrengästen, die sich das Konzept der Veranstaltung, die erstmals in dieser Form durch Firmen, dem Kreis Limburg-Weilburg und dem staatlichen Schulamt Limburg-Weilburg angeboten wurde, anschauen wollten. Darunter auch Landrat Michael Köberle, der gleich zu Beginn der Veranstaltung das derzeit im Landkreis praktizierte duale System in den Schulen hervorhob. „Die duale Ausbildung ist ein Startschuss für ein erfolgreiches Leben“ so der Landrat der selber eine Ausbildung in der Blechwarenfabrik absolvierte. Um dass dieses System auch in Zukunft funktioniert, habe man von Seiten des Kreises als Schulträger zwei Millionen Euro in die Schulen investiert. Er hob weiter hervor wie wichtig es sei einen Beruf „von der Pike auf“ zu erlernen damit auch ein Ingenieur weiß wie ein Kabel verlegt wird. Auch der Leiter des staatlichen Schulamtes Michael Scholz hob die Wichtigkeit dieses Systems hervor „es funktioniert nur wenn wir Hand in Hand arbeiten, wie in einem Netzwerk“.

Michael Scholz zeigte sich „erschlagen von der Resonanz“ dieser Veranstaltung und ermutigte die Jugendlichen weiter auf die Betriebe zuzugehen. Betriebe war dann das Stichwort für Elisabeth Schneider von der Firma Albert Weil die Bühne zu betreten. Sie stellte die an diesem Projekt beteiligten Firmen vor und leitete weiter zu einer „Influencer Story“ in deren Rahmen erfolgreiche Firmenmitarbeiter von ihrer Karriere berichteten. Auf der Bühne berichteten dann Nik Ries von der Firma Schaefer Kalk, Patrick Ehlen von der Kreissparkasse Limburg, Johannes Klein von Feig Electronic Weilburg, Tobias Lochner von der Weilburger Coatings, Kim Schmitt von der Firma August Strecker, Tobias Maxeiner vom Bauunternehmen Albert Weil. Sie alle berichteten von ihrem beruflichen Verlauf nach Realschulabschluss oder Abitur. Darunter auch Daniel Jung von der Blechwarenfabrik der nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann ein berufsbegleitendes Studium zum Bachelor abschloss um daraufhin ein Masterstudium zum Master Prozessmanagement abzuschließen. Wichtig war für Daniel Jung der Kontakt zu seinem Arbeitgeber, der diese Weiterbildung begleitete und auch finanziell unterstützte. Heute leitet Daniel Jung eine eigene Abteilung. Dass die Ausbildung junger Menschen nicht für umsonst zu bekommen ist, wusste Elisabeth Schneider noch zu berichten. So kann ein Ausbildungsplatz den Firmen schon 60000 Euro kosten „für Material, Ausbilder und vieles mehr“. Die Jugendlichen die den Schritt gehen sollten sich fragen ob sie diese Investitionen auch Wert sind. Die Firmen hatten dazu die Gelegenheit sich mit eigenen Ständen im Foyer des Bürgerhauses vorzustellen um gleichzeitig die ersten persönlichen Kontakte zu knüpfen. kdh

zurück

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 914619

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2019 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook