Guter Tag für die Gemeinde Brechen – Die Glasfaser-Hauptverteiler werden errichtet (PoP)

Unternehmen: Gemeinde Brechen | Datum: 04.12.2020


Die Nachricht verbreitete sich am Morgen wie ein Lauffeuer: Der Point-of-Prescence (PoP) wurde in Niederbrechen oberhalb der Schule aufgestellt und damit der Beginn der Bauphase für den Ausbau der Glasfaseranbindung auch weithin sichtbar. Ein guter Tag für die Gemeinde Brechen, wie Bürgermeister am 4. Jubiläumstag seines Amtsantritts freudig verkünden konnte. Diese Baumaßnahme gehört sicherlich mit zu den größten Infrastrukturmaßnahmen in der Gemeinde Brechen und wird witterungs- und coronaabhängig im neuen Jahr in die Ausbau- und Anschlussphase münden. Der 25.5 Tonnen schwere Point-of-Presence ist ein Knotenpunkt in vielerlei Hinsicht. So nimmt er einerseits das Internetsignal auf, welches aus dem Bereich Hünstetten-Bechtheim aus dem dortigen Verteiler über Bad Camberg und Selters in die Gemeinde Brechen geführt wird und gibt das Signal weiter nach Oberbrechen und Werschau, so Projektmanager Bau Alexander Afshar beim Pressetermin. Zu einem späteren Ausbaustand wird von hier aus auch das Signal weitergegeben für den in Runkel stattfindenden Ausbau der Glasfaser. Am 13.1.2021 um 19 Uhr findet der Online-Baufinfoabend statt. 2.229 Gebäude werden erschlossen, was in etwa 3.000 Wohneinheiten entspricht. 40% haben bisher einen Vertrag abgeschlossen, was ca. 1.200 Hausanschlüsse darstellt, die voraussichtlich im nächsten Jahr einen schnellen Internetanschluss haben werden. Neben diesem PoP werden in Oberbrechen ein Typ 1496-POP und in Werschau ein MP400 errichtet, die deutlich kleiner ausfallen werden als der 2.20x6m große in Niederbrechen oberhalb der Sport- und Kulturhalle. Weitere 70 Distribution Points (DP) werden sich dann in der Gesamtortslage mit bis zu 48 anschließbaren Haushalten um die weitere Unterverteilung des Signals kümmern. Es liegt noch ein großes Stück Arbeit vor uns, so Bürgermeister Frank Groos, aber der Schritt in die richtige Richtung ist getan. Nieder- und Oberbrechen bekamen heute ihre Hauptverteiler (PoPs) und Werschau folgt am 4.12.2020.

v.l.n.r.: Kai Markutzik, Bauamtsleiter Michael Weier, Projektmanager Bau der Deutschen Glasfaser Alexander Afshar und Bürgermeister Frank Groos am Point-of-Presence – Hauptverteiler in Niederbrechen

Text und Bilder. Peter Ehrlich

zurück

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angebote ist ausschließlich der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Betreiber des Marktplatz Limburg-Weilburg übernehmen keinerlei Haftung.

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 91460

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2021 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutz | Cookie-Einstellungen | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook Marktplatz Limburg-Weilburg bei Instagram