Ahlem Ennisch ist neue Ansprechpartnerin für Integrationsarbeit

Unternehmen: Stadt Weilburg | Datum: 09.09.2021


Seit Mai dieses Jahres verstärkt Ahlem Ennisch als Sachbearbeiterin für Integrationsaufgaben das Team im Weilburger Rathaus. Vielen ist sie bereits durch ihre Arbeit als Erzieherin in der Weilburger KiTa „Haus für Kinder“ bekannt, wo sie zuvor seit April 2017 mit dem Schwerpunkt „interkulturelle Arbeit“ Kindern und Familien verschiedener Nationalitäten den Einstieg in den Kindergarten-Alltag erleichterte und die integrative Arbeit begleitete. Seit 2018 setzt sich Ahlem Ennisch auch als stellvertretende Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte bei der Stadtverwaltung ein. „Als bekannt wurde, dass eine stellvertretende Frauenbeauftragte gesucht wird, habe ich mich sofort angesprochen gefühlt. Ich bin alleinerziehend und habe dadurch bereits vor einigen Herausforderungen gestanden, denen ich inzwischen gewachsen bin“, sagte Ennisch. In dieser Zeit habe sie sich viel mit dem Gleichstellungsgesetz auseinandergesetzt, viel Neues rund um das Thema Chancengleichheit gelernt und sich im Umkreis mit verschiedenen Akteuren sozialer Beratungsstellen und Einrichtungen vernetzt.

Die neue Sachbearbeiterin für Integration, Ahlem Ennisch, stellt das Programm zur diesjährigen Interkulturellen Woche vor.
„Zu Jahresbeginn haben die städtischen Gremien gemeinsam beschlossen eine Stelle der Sachbearbeitung für Integrationsaufgaben einzurichten, deren Zielsetzung insbesondere die Vermittlung von Bürgerinnen und Bürgern an bestehende Beratungs- und Hilfsangebote zu Integrationsaufgaben im Stadtgebiet ist“, erläuterte Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch. Gerade für Menschen mit Migrationshintergrund sei eine Ansprechperson zur Vermittlung und Vernetzung zu wichtigen Beratungsinstitutionen sehr hilfreich, ergänzte Dr. Hanisch. „Aufgrund der Ausbildung und ihrer Erfahrungen, aber insbesondere aufgrund ihrer sozialen und persönlichen Kompetenzen stand schnell fest, dass Ahlem Ennisch die passende Mitarbeiterin für die neu geschaffene Stelle ist“, skizzierte der Bürgermeister. Ahlem Ennisch hat neben der pädagogischen Ausbildung auch eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin gemacht und spricht mehrere Sprachen, sie ist in Tunesien geboren und kennt als Eingewanderte die Herausforderungen. „Die Integrationsarbeit ist mir eine Herzensangelegenheit und ich freue mich über die neue Herausforderung und den Menschen Hilfestellung geben zu können“, sagte sie. Mit dem Start im Mai seien direkt spannende Aufgaben auf sie zugekommen, das erste große Projekt sei die Planung der interkulturellen Woche im September, deren Planung in den Jahren zuvor der Ausländerbeirat übernommen hatte und über das sie sich sehr freute, berichtete Ahlem Ennisch. Sofort sei sie losgegangen und habe in der Stadt an Türen geklopft und die Geschäfte und Restaurants angesprochen. „Es war toll die Menschen dahinter kennenzulernen und gemeinsam ein tolles Programm auf die Beine zu stellen“, sagte Ennisch. Entstanden ist ein buntes und vielfältiges Programm für die interkulturelle Woche vom 26. September zum 3. Oktober. „Das schönste an dem Projekt ist es, die Verbindung zwischen den verschiedenen Kulturen, Nationen und Glaubensrichtungen zu schaffen. Wir beginnen die interkulturelle Woche mit einer christlichen Anschauung als Podcast zum Thema „#offengeht“ und beenden sie mit einem Tag der offenen Moschee. Denn am Ende stehen wir als Mensch da – egal welcher Nationalität oder Glaubensangehörigkeit“, freute sich Ennisch. Sie sei sehr dankbar die neue Stelle angeboten bekommen zu haben und vor allem für den offenen und unkomplizierten Austausch mit Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch.

Kontakt: Ahlem Ennisch, Sachbearbeiterin für Integration, Telefon: 06471 31496, E-Mail:

zurück

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angebote ist ausschließlich der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Betreiber des Marktplatz Limburg-Weilburg übernehmen keinerlei Haftung.

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 91460

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2021 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutz | Cookie-Einstellungen | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook Marktplatz Limburg-Weilburg bei Instagram