Willsch: Neue Förderrunde für das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ (SJK) gestartet

Datum: 29.07.2022


Das Förderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundes geht in eine neue Runde. In dieser Woche fiel der Startschuss für den Projektaufruf. Der Deutsche Bundestag hat dafür 476 Millionen Euro im Bundeshaushalt 2022 bereitgestellt. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit.

„Das Bundesprogramm unterstützt Städte und Gemeinden beim Erhalt ihrer sozialen Infrastruktur. Es trägt dazu bei, dem hohen Sanierungsstau in den kommunalen Einrichtungen zu begegnen und dient so dem sozialen Miteinander. Der Bund hat ein großes Interesse an einer langfristigen und flächendeckenden Gewährleistung der Möglichkeit der Sportausübung. Denn eine funktionierende und zukunftsfähige Infrastruktur mit Sport-, Jugend- und Kulturangeboten ist eine wichtige Grundlage für unser Zusammenleben. Mehrere Projekte mit einem Gesamtvolumen von ca. 3.990.000,00 € aus dem Wahlkreis Rheingau-Taunus/Limburg wurden in der letzten Legislaturperiode aus dem Bundesprogramm `Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur´ gefördert. Allen kommunalen Einrichtungen die dringenden Sanierungsbedarf haben, kann ich eine Antragstellung nur empfehlen, auch den Projekten die in den vergangenen Runden leer ausgegangen sind,“ erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch.

Gefördert werden überjährige investive Projekte der Kommunen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur. Die Zuwendungshöhe beträgt 45 Prozent, in Nothaushaltskommunen 75 Prozent der förderfähigen Kosten. Der Bundesanteil der Förderung soll in der Regel zwischen einer und sechs Millionen Euro liegen. Mit der Umsetzung ist das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) beauftragt. Städte und Gemeinden und – in Ausnahmefällen – auch Landkreise können bis zum 30. September 2022 ihre Interessenbekundungen beim BBSR einreichen. Einzelheiten können dem Projektaufruf entnommen werden. Weitere Infos zum Projektaufruf finden Sie hier: https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/forschung/aufrufe/aktuelle-meldungen/sanierung-kommunaler-einrichtungen-sjk.html.

zurück

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angebote ist ausschließlich der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Betreiber des Marktplatz Limburg-Weilburg übernehmen keinerlei Haftung.

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 - 91460

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2022 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutz | Cookie-Einstellungen | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook Marktplatz Limburg-Weilburg bei Instagram