Einbrecher treiben Unwesen im Landkreis+++Brand in Mehrfamilienhaus+++Rüttelplatte gestohlen+++Unter Alkoholeinfluss bei Unfall verletzt

Datum: 05.12.2022


Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg

1. Einbrecher treiben Unwesen im Landkreis, Landkreis Limburg-Weilburg, Freitag,
02.12.2022 bis Sonntag, 04.12.2022

(wie) Am Wochenende haben Einbrecher ihr Unwesen im Landkreis getrieben und in
mehrere Gebäude eingebrochen. Die Polizei wurde zu mehreren Tatorten gerufen.
Zuerst fiel ein Einbruch in das Gewächshaus einer Gärtnerei an der B 417 in
Limburg auf. Dort hatten die Einbrecher sich über eine Schiebetür gewaltsam
Zutritt verschafft und Bargeld gestohlen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag
war ein Einfamilienhaus in der Straße "Im Bühl" in Weilburg Ziel der Einbrecher.
Dort gelangten sie über einen Wintergarten in Innere. Während die Hausbewohnerin
schlief, entwendeten die Täter eine Geldkassette mit Inhalt aus dem
Schlafzimmer. Am Sonntag schließlich wurde in drei Wohnhäuser eingebrochen. In
Weilburg in den Straßen "Im Kohlgarten" und "Auf der Lützelbach", in
Mengerskirchen-Winkels in der Straße "Auf den Höfen". In allen Fällen wurden
Fenster aufgehebelt und anschließend Räume durchwühlt. Verschiedene Gegenstände
wie eine Spielkonsole und Münzen wurden entwendet. In allen Fällen entkamen die
Einbrecher unerkannt. Die Kriminalpolizei ermittelt und nimmt Hinweise unter der
Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals auf das Angebot der
Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle an. Fachkundige Polizeibeamte beraten Sie
auch in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung zu den Sicherungsmöglichkeiten und der
Verhinderung von Einbrüchen. Sprechen Sie Ihre Polizei dazu gerne an.

2. Brand in Mehrfamilienhaus,

Löhnberg-Niedershausen, Hochstraße, Samstag, 03.12.2022, 17:00 Uhr

(wie) Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Niedershausen wurde am
Samstag eine Person verletzt. Gegen 17:00 Uhr meldete eine Frau der Feuerwehr
einen Brand in der Hochstraße. Sofort fuhren Einsatzkräfte der Feuerwehr, des
Rettungsdienstes und der Polizei dorthin. Im Keller des Hauses war eine
Waschmaschine in Brand geraten. Die Feuerwehr brachte neun Menschen aus dem Haus
in Sicherheit, teilweise über eine Strickleiter. Der Brand, der sich über
mehrere Waschmaschinen ausgebreitet hatte, konnte auf die Waschküche beschränkt
und gelöscht werden. Der Rettungsdienst untersuchte alle Bewohner. Eine
Bewohnerin wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, da sie
den Brandrauch eingeatmet hatte. Die Polizei konnte keine Hinweise auf eine
strafbare Handlung entdecken. Nach Durchlüftung konnte das Haus wieder
freigegeben werden. Der Sachschaden wird auf 20.000 EUR geschätzt.

3. Rüttelplatte gestohlen,

Mengerskirchen, Zum Kuchenstein, Freitag, 02.12.2022, 21:00 Uhr bis Samstag,
03.12.2022, 08:00 Uhr

(wie) In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Mengerskirchen eine
Rüttelplatte von einer Baustelle gestohlen. Ein 31-Jähriger hatte das Baugerät
auf einem Gehweg in der Straße "Zum Kuchenstein" an einer Baustelle abgestellt.
Als er am nächsten Morgen zu der Baustelle zurückkehrte, war die Rüttelplatte
verschwunden. Wie die Täter das schwere Gerät abtransportierten ist bisher
unbekannt. Der Wert des Diebesgutes wird auf 5.000 EUR geschätzt. Hinweise nimmt
die Polizei unter der Rufnummer 06471/9386-0 entgegen.

4. Unter Alkoholeinfluss bei Unfall verletzt, Weilburg-Hasselbach,
Tromperterstraße, Montag, 05.12.2022, 03:15 Uhr

(wie) In Hasselbach wurde ein Mann, der unter Alkoholeinfluss Auto fuhr, in der
Nacht von Sonntag auf Montag bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ein 42-Jähriger
befuhr mit einem Fiat die Trompeterstraße von Gaudernbach kommend in Richtung L
3020. In einer Linkskurve verlor er auf der winterglatten Fahrbahn die Kontrolle
über das Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen eine
Hauswand und blieb dort stehen. Hierbei wurde der 42-Jährige leicht verletzt.
Bei der Unfallaufnahme zeigte der Atemalkoholtest bei dem Fahrer einen Wert von
über 0,4 Promille an. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher und ein
Arzt entnahm eine Blutprobe. Der Fiat musste abgeschleppt werden. Den
Sachschaden schätzt die Polizei auf 5.500 EUR.

5. Verkehrsbehinderungen nach Unfall im Berufsverkehr, Limburg, Bundesstraße 49,
Montag, 05.12.2022, 07:20 Uhr

(wie) Wegen eines Auffahrunfalls auf der B 49 bei Limburg kam es Montagmorgen zu
Verkehrsbehinderungen. Ein 40-Jähriger befuhr mit einem Peugeot Kastenwagen die
B 49 von Hadamar kommend in Richtung Limburg. Kurz vor Offheim bemerkte er den
stockenden Verkehr vor ihm zu spät und fuhr, wegen zu geringen
Sicherheitsabstandes, gegen das Heck eines Fiat, der von einer 20-Jährigen
gefahren wurde. Der Fiat wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen den davor
fahrenden VW eines 54-Jährigen geschoben. Der Kastenwagen musste abgeschleppt
werden. Es bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern Länge. Der
Sachschaden wird auf mindestens 10.000 EUR geschätzt.

Autobahnpolizei

1. Verletzter bei LKW-Auffahrunfall,

Limburg, Bundesautobahn 3, Montag, 05.12.2022, 13:25 Uhr

(wie) Am Montag wurde ein LKW-Fahrer bei einem Auffahrunfall auf der A 3 bei
Limburg verletzt. Ein 49-Jähriger befuhr mit seinem Schwerlast-Gespann die A 3
in Fahrtrichtung Köln. Zwischen Limburg-Nord und Diez fuhr er gegen das Heck
eines vorausfahren den Sattelzuges, der von einem 43-Jährigen gefahren wurde.
Hierbei wurde der 49-Jährige verletzt und konnte sein Führerhaus nicht direkt
verlassen. Er war jedoch nicht eingeklemmt und konnte schließlich in einen
Rettungswagen gebracht werden. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gefahren.
Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten bildete sich ein Rückstau bis in das
Werschauer Loch bei Brechen. Spezialisten der Schwerlastkontrollgruppe lasen die
Fahrtenschreiber der LKW aus. Den Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei auf
mindestens 50.000 EUR.

zurück

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angebote ist ausschließlich der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Betreiber des Marktplatz Limburg-Weilburg übernehmen keinerlei Haftung.

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 49770490

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2023 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutz | Cookie-Einstellungen | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook Marktplatz Limburg-Weilburg bei Instagram