Weilburgs historische Daten 2023:

Datum: 05.12.2022


Gleich vierzehn bedeutsame historische Daten können im kommenden Jahr in Weilburg gewürdigt werden: Vor 600 Jahren, am 4. April 1423, wurde Graf Johann II. geboren, der 1442 die linksrheinischen Besitzungen mit Saarbrücken erhielt, während an seinen Bruder Philipp II. die Grafschaft Nassau-Weilburg ging. Das Ende des 30-järigen Krieges vor 375 Jahren brachte auch der darniederliegenden Stadt Weilburg endlich Frieden.

Vor 200 Jahren starb am 24. Februar 1823 der Gartenbaumeister Clarus Friedrich Ludwig von Sckell, Gestalter des Englischen Gartens in München und zahlreicher Garten-anlagen im süddeutschen Raum, schließlich des Biebricher Schlossparks. In 1823, am 6. Mai, wurde Wilhelm Heinrich Riehl geboren, der als Professor für Staatswirtschaftslehre und Kulturgeschichte an der Universität in München wirkte, ebenso als Direktor des Bayrischen Nationalmuseums und als Generalkonservator der Kunstdenkmäler und Altertümer Bayerns; er gilt als Begründer der wissenschaftlichen Volkskunde und als Pionier der Wald-ökologie; aus seiner Feder stammen die Novellen „Idylle eines Gymnasiums“ und „Der Stadtpfeifer“, zwei Weilburger Themen.

1848 wird der TV Weilburg gegründet sowie auch der freiwillige Feuerlösch-dienst. 1848 gehören Heinrich von Gagern und der Lehrer des Gymnasiums Johann Friedrich Gottlieb Schulz der Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche an; Heinrich von Gagern wirkte als deren Präsident. Vor 150 Jahren, 1873, wurde der Evangelische Kindergarten gegründet, der heute noch als Kita „Mittendrin“ in der Bogengasse besteht.

1948, vor 75 Jahren, wird von der Stadt Weilburg und heimischen Unter-nehmern die Weilburger Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft gegründet, um der Wohnungsnot in Weilburg Abhilfe zu schaffen. Das Jahr 1973, also vor 50 Jahren, ist geprägt vom Start der Weilburger Schlosskonzerte, von der Einweihung der Heinrich-von-Gagern-Schule, der Eröffnung der katholischen Kindertagesstätte „Heilig Kreuz“ und der Gründung der Bürgerinitiative „Alt-Weilburg“. Vor 25 Jahren schließlich, 1997, begründen die Stadt Weilburg an der Lahn und die Stadt Kezmarok am Fuße der Hohen Tatra in der Slowakei eine Städtepartnerschaft.

zurück

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angebote ist ausschließlich der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Betreiber des Marktplatz Limburg-Weilburg übernehmen keinerlei Haftung.

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 49770490

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2023 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutz | Cookie-Einstellungen | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook Marktplatz Limburg-Weilburg bei Instagram