Frauen bereiten ihr ‚Comeback‘ online vor

Unternehmen: Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar | Datum: 18.01.2023


• Arbeitsagentur stellt ‚virtuelles Klassenzimmer‘ zum beruflichen Wiedereinstieg vor
• Info-Veranstaltung am Mittwoch, 1. Februar, in der Arbeitsagentur Limburg

Die Limburger Arbeitsagentur weist auf ein online-gestütztes Angebot für Frauen mit Familienpflichten hin, die beruflich wieder einsteigen wollen. Mitmachen kann, wer in absehbarer Zeit wieder arbeiten möchte und sich wegen Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen auf Teilzeitarbeit einschränkt. Das Angebot richtet sich an Frauen, die bei der Arbeitsagentur gemeldet sind oder sich dort melden wollen. Die Teilnehmerinnen werden sechs Monate lang an zwei Tagen pro Woche jeweils drei Stunden beruflich orientiert. Schwerpunkt ist die berufliche Standortbestimmung unter Beachtung der familiären Aufgaben. Die Frauen lernen Zeitmanagement und bereiten sich interaktiv auf Bewerbungsverfahren vor. Sie erhalten Informationen zum regionalen Arbeitsmarkt sowie IT- und Kommunikationstrainings. Sie wissen anschließend, ihre Familienzeit gut zu vermarkten.

Virtuelles Klassenzimmer
Die Wiedereinsteigerinnen nehmen von Zuhause an den Unterrichtseinheiten teil. Dafür wird ihnen vom Bildungsträger ein Laptop für den persönlichen Gebrauch zur Verfügung gestellt. Eines eigenen Internetanschlusses bedarf es nicht. Alle Seminarteilnehmerinnen sind online miteinander verbunden und können die Dozentinnen auf dem Monitor live verfolgen. Ergänzend zur Gruppe erfolgt an 25 Tagen (verteilt auf die gesamte Seminardauer) ein individuelles Online-Einzelcoaching. Dazu Iris Angrick, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Limburger Arbeitsagentur: „Insbesondere für Frauen im ländlichen Raum fallen somit lästige Fahrzeiten weg. Außerdem können auch Mütter das ‚virtuelle Klassenzimmer‘ nutzen, deren Kinderbetreuung zunächst noch nicht geklärt ist.“ Die Technikeinweisung erfolgt laut Angrick vor Kursbeginn. Die Handhabung sei leicht - wer ein Smartphone bedienen könne, sei bestens gerüstet. Die Kosten trägt die Agentur für Arbeit. Zum Ende des Seminars folgt eine vierwöchige betriebliche Erprobung.

Wer am Online-Seminar teilnehmen möchte, kann sich am Mittwoch, 1. Februar, 9 Uhr, im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur Limburg, Ste.-Foy-Str. 23, informieren. Eine Anmeldung per Email () ist erwünscht. Interessierte können auch später noch monatlich in das ‚virtuelle Klassenzimmer‘ einsteigen.

zurück

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angebote ist ausschließlich der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Betreiber des Marktplatz Limburg-Weilburg übernehmen keinerlei Haftung.

Marktplatz Limburg-Weilburg
Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder News darstellen?
E-Mail: oder Telefon: 06431 49770490

 

Die Wirtschaftsregion Limburg, Weilburg, Diez liegt zentral zwischen Frankfurt am Main und Köln mit sehr guten Verkehrsanbindungen in alle Richtungen. Mehr als 170.000 Menschen leben in dieser Region. Vielen von ihnen pendeln vor allem in das Rhein-Main-Gebiet, dabei gibt es in der Region Limburg viele große und interessante Unternehmen mit spannenden beruflichen Herausforderungen. Der Marktplatz Limburg-Weilburg stellt die Unternehmen der Region vor. Das Jobportal jobsinlimburgweilburg.de präsentiert die vielen interessanten Stellenangebote der Unternehmen, die Partner des Portals geworden sind.

 

Der Marktplatz Limburg-Weilburg und jobsinlimburgweilburg.de werden unterstützt von:

 

jobsinlimburgweilburg wird unterstützt vom Landkreis Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg Weiburg Diezjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreishandwerkerschaft Limburg-Weiburgjobsinlimburgweilburg wird unterstützt von der Kreissparkasse Limburg

© 2023 marktplatz-limburg-weilburg.de | AGB | Nutzungsbedingungen | Kontakt | Datenschutz | Cookie-Einstellungen | Impressum

Marktplatz Limburg-Weilburg auf Youtube

Marktplatz Limburg-Weilburg bei Facebook Marktplatz Limburg-Weilburg bei Instagram